Bläserklasse

Ein Angebot für die Klassenstufen 3 und 4

Die Bläserklasse

Ende der 2. Jahrgangsstufe dürfen alle Schüler an einem Schnuppervormittag (die Instrumentallehrer kommen in die Klassen) teilnehmen. Angeboten werden Querflöte, Klarinette, Kornett (kleine Trompete) und Tenorhorn. Diese Reduktion auf nur 4 Bläser ist zum einen der Finanzierbarkeit des Projektes geschuldet. Zum anderen sind einige andere Blasinstrumente für 8-jährige Kinder schlicht zu groß. Die 4 Grundinstrumente sind so gewählt, dass ein späteres Umsteigen (etwa von Klarinette auf Saxophon oder von Tenorhorn auf Tuba) für den Schüler kein Problem ist. Kinder, die sich interessieren, können sich danach für das kommende Schuljahr mit ihrem Wunschinstrument anmelden.
Idealerweise sind alle Stimmen gleich stark vertreten. In der Regel können die Wünsche der Schüler berücksichtigt werden. In seltenen Fällen, in denen das nicht möglich ist, wird ein Wechsel ganz individuell besprochen.

Klassenstufe 3

Im Vordergrund steht das spieltechnische Erlernen eines Blasinstruments (Instrumentalunterricht). Dies erfolgt im 1. Spieljahr als Gruppenunterricht in der Regel mit Leihinstrumenten. Ein Musiklehrer der jms (Jugendmusikschule Württembergisches Allgäu, Bereich Isny) kommt an die GS und unterrichtet alle Kinder in seinem Instrument. Meist sind es zwischen 3 und 5 Kinder pro Gruppe. Die 2. Musikstunde ist das sogenannte Orchester. Hier kommen alle Instrumente zusammen und spielen gemeinsam kleine Übungen und Stücke, die extra für Bläserklassen arrangiert wurden.

Klassenstufe 4

Nach einem Jahr wird erneut abgefragt, ob die Kinder weiterspielen möchten oder nicht. In letzterem Fall wir das Mietinstrument abgegeben und das Orchester verlassen. Der Schüler wechselt in der 4. Klasse in den normalen Musikunterricht. Möchte ihr Kind weiter lernen, meldet es sich (in Absprache mit seinem Instrumentallehrer) an der jms an. Der Unterricht hier ist in Einzel- oder Paarunterricht organisiert. Bleiben genug Kinder in der 4. Jahrgangsstufe, kann das Orchester auch hier weitergeführt werden. In diesem 2. Spieljahr können dann verschiedene kleine Vorspiele vorbereitet und gespielt werden, was für die Kinder immer ein highlight ist.

Und danach?

Ab dem 3. Spieljahr wechseln die Kinder in das Schülerorchester pikkolino-band der Stadtkapelle. Im Idealfall kann ein Kind während seiner Schulzeit von der Bläserklasse über pikkolino und Stadtjugendkapelle in die Stadtkapelle hinauf “wachsen“.

Ziele der Bläserklasse

Gemeinsames Musizieren, ein Zugewinn in vielen Bereichen


Neben dem Instrument erlernen die Kinder zahlreiche Parameter, die nicht nur in der Musik relevant sind, sondern die ganze Persönlichkeit bilden. Hier eine unvollständige Auflistung:

• Aktiver Umgang mit Musik
• Spielen eines Instruments
• Differenzierte Hörwahrnehmung
• Rhythmus, Ton, Klang, Dynamik differenzieren die Artikulation, die auch die Sprache betreffen
• Gemeinschaftserlebnis (ähnlich einem Mannschaftssport)
• Kognitive Fähigkeiten durch Erlernen der „Musiksprache“

Gruppenleitung

Unsere Musiklehrerin
Barbara Groß


Frau Groß ist Musiklehrerin an unserer Schule und leitet beziehungsweise organisiert in Absprache mit der jms Isny die Bläserklassen an unserer Schule. Bei Fragen können sie sich jederzeit an Frau Groß wenden.

Kosten und Sponsoren

Drei Träger organisieren und finanzieren die Bläserklasse

• Stadtkapelle: Bereitstellung der (Miet-) Instrumente
• Musikschule: Lehrkräfte für den Gruppenunterricht Instrumental
• Grundschule: Organisation und Angebot der Orchesterstunde

Ihnen gilt unser herzlichster Dank!

Die Eltern tragen einen Eigenanteil von derzeit 25 Euro im Monat (Stand: Schuljahr 2019/20)